Neuer Webauftritt!

BSV bekommt neuen Webauftritt!

 

Wir möchten unsere Website gern den aktuellen Standards anpassen. Deshalb wird diese Seite in Kürze "down" gehen.

Die neue Webadresse wird dann: www.baumersrodaersv.de sein!

Ab Ende Juli/Anfang August sollte diese Startklar sein!

Viele Grüße

Euer Baumersrodaer SV!

 

04.03.2017 - Baumersrodaer SV - SV Grün-Weiß Langendorf 3:0 (1:0)

GESCHLOSSENE MANNSCHAFTSLEISTUNG MACHT MUT

Martin Beyer erneut mit Doppelpack


Das liebe Wetter machte dem Baumersrodaer SV, wie auch vielen anderen Mannschaften, einen großen Strich durch die Vorbereitung. Größtenteils konnte nur in der Halle trainiert werden und die geplanten Testspiele fielen alle aus. Somit war das erste Rückrundenspiel gegen eine im Hinspiel spielerisch starke Langendorfer Mannschaft ein ziemlicher Dratseilakt. Doch aufgrund eines breiten Kaders mit 15 Spielern und einer von der ersten Minute an geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die BSVler die Grün-Weißen mit 3:0 in die Schranken weisen. Dem Schiedsrichter Kai Vollrath aus Lossa/Rastenberg konnte man eine einwandfreie Spielleitung attestieren. 

Doch der Reihe nach. Der BSV begann sehr schwungvoll in der Umschaltbewegung nach vorn. Nach Ballgewinn wurde der Ball schnell nach vorn bewegt und Martin Beyer, sowie "Wolle" Grimmer machten in der Offensive ordentlich Ballett. Zunächst scheiterte Martin Beyer (3./5.) mit hochkarätigen Chancen, doch in der 8.Minute blieb er nach Pass von Jan Stenke eiskalt und schob zum schon verdienten 1:0 ein. In der Folgezeit gab es durchaus weitere gute Möglichekiten das Resultat auszubauen, doch die Gastgeber waren im Abschluss etwas zu ungenau. Auf der Gegenseite hatten die Grün-Weißen trotz etwas mehr Ballbesitz jediglich zwei Fernschüsse durch Riel und Wahren auf dem Zettel stehen. 

Der BSV erwartete nach dem Pausentee eine druckvolle Langendorfer-Elf. Jedoch waren die Grün-Weißen an diesem Tag in den Zweikämpfen zu harmlos und die Gastgeber wollten die drei Punkte mit aller Macht zu Hause behalten. Lobenswert war die läuferische und kämpferische Leistung von Mathias Engel und Neuzugang Rene Seiferth, der sich als absolute Verstärkung im Spiel der schwarz-weißen erwies. In der 62. Minute setzte sich dann Martin Beyer mit tollem Körpereinsatz gegen Innenverteidiger Jan Zimmermann durch und konnte alleine auf Patrick Robitsch zu laufen und das wichtige und hochverdiente 2:0 erzielen. Den Schlusspunkt in der Partie setzte dann Daniel Pulz, der nach Abschlag von Yves Schreiber den zögernden GW-Keeper Robitsch überlupfte (80.). 

Ein insgesamt hochverdienter Sieg der Gastgeber, in dem man sah zu was diese Truppe fähig ist, wenn alle Mann an Board sind und füreinander kämpfen. Weiter so! Das macht Bock auf Rückrunde!

BSV: Schreiber, Zschenker (70./Pulz), Molnar (46./Benndorf), T.Engel, M.Engel, R.Seiferth (60./Stierand), Rockstroh, Neumann, Stenke, Grimmer, Beyer

Sunday the 23rd - . Powered by 888 poker bonus code