24.11.2012 - Reinsdorfer SV - Baumersrodaer SV 0:2 (0:1)

Drucken

Matthias Müller mit dem "Brustlöser" in Reinsdorf


Zweite Mannschaft mit "Last-Minute"-Sieg bei Herrengosserstedt III

 


Sorgte für die Entscheidung - Matthias Müller


Im letzten Spiel der Hinrunde musste der Baumersrodaer SV zum schweren Auswärtsspiel bei Aufsteiger Reinsdorf. Die Gastgeber um Torjäger Dirk Bornschein waren der erwartet unbequeme Gegner. Vor vier Jahren trafen die beiden Mannschaften erstmalig aufeinander, damals hatte der BSV das Nachsehen. Man war also gewarnt.

Baumersroda begann gewohnt druckvoll, zwang Reinsdorf ihr Spiel auf und die Gastgeber konnten sich nur mit Befreiungsschlägen wehren. Schon nach 5 Minuten klingelte es allerdings im Kasten von RSV-Keeper Andreas Poppe. Nach gefühlvoller Eingabe von Benndorf legte Daniel Pulz überlegt per Kopf quer auf Mathias Engel, der sicher zur Führung einschoss. Was dann folgte brachte Trainer Hartmut Urbicht wahrlich zur Verzweifelung. Während sich die Gastgeber weitesgehend mit dem Schiedsrichter beschäftigten, rannte der BSV von Torchance zu Torchance - vorallem Sören Bölke vergab eine ganz dicke Möglichkeit, aber auch Daniel Pulz und Mathias Engel per Kopf waren im Abschluss meist glücklos. Die einzig nennenswerte Möglichkeit für Reinsdorf hatte dann natürlich auch Dirk Bornschein, der einen Freistoßaufsetzer (!!!) auf die Torlatte schlug. So ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Hälfte wollte der BSV nun unbedingt das zweite Tor und man rannte mit "Mann und Maus" an. Der BSV vergab nun leichtfertig dickste Chancen und war Defensiv nun auch anfälliger. Innerhalb der 60.-70.Minute hatte Reinsdorf drei ganz dicke Möglichkeiten des Spielstand wieder auszugleichen. Doch BSV-Keeper Sven Müller hielt überragend und damit die Führung für den BSV fest. Die Gastgeber dezimierten sich nun allerdings selbst, da sie wie in Hälfte eins immerwieder mit dem Schiedsrichter haderten. Nach mehrmaliger Ermahnung für Torwart Andreas Poppe konnte dieser sich einige böse Worte nicht verkneifen, sah erst gelb und dann gelb/rot. Der BSV konnte jedoch auch diesen Vorteil nicht nutzen und zu allem Überfluss vergab Ronny Benndorf auch einen Foulelfmeter (Foul an Matthias Müller). Doch dann sorgte der unglaublich agile Matthias Müller für den Brustlöser des gesamten BSV-Anhangs als er in Minute 84 trocken zum 2:0 einnetzte.

Ein am Ende, aufgrund der Chancenvielfalt verdienter Erfolg für Baumersroda, die sich allerdings auch nicht beschweren durften, wenn Reinsdorf aus ihren wenigen Möglichkeiten einen Punkt mitgenommen hätten. Denn: "Wer die Chancen vorn nicht macht...." - das kennen wir ja alle.

BSV: S.Müller, A.Sporys (60./M.Häpe), C.Lewinski, M.Molnar, M.Engel, R.Benndorf, M.Müller, M.Zschenker, T.Bäcke, S.Bölke, D.Pulz (85./J.Trömel)


Unsere zweite Mannschaft gewann aufgrund eines Last-Minute-Treffers von Christopher Ehrt mit 2:1 gegen Herrengosserstedt III.

In der Winterpause ist hier natürlich keine Pause, ich werde euch immer mit aktuellen Interviews und Berichten unserer Aktivitäten versorgen!

 

Tuesday the 28th - . Powered by 888 poker bonus code